• Nadine - Bovka Painting

DO's in der Aquarellmalerei

Welcome back, friends! ☀️


Heute geht es um ein paar wichtige Do's, welche ihr beim Malen mit Aquarellfarben beachten solltet.




Los geht's:


  1. Verwendet immer sauberes Wasser, bevor ihr eure Farben mischt oder mit dem Pinsel aufs Papier geht. Hier gibts zwei Tricks. Trick Nummer 1 (für die sportlichen unter uns): Ganz simpel, wechselt beim Malen eines Bildes mehrmals dein Wasser! Gut, das war natürlich offensichtlich 😄 Am besten verwendet ihr übrigens ein transparentes Glas, damit ihr den Zustand eures Wassers immer im Blick habt! Ich habe aber noch einen Trick für euch, der den lahmen Trick Nummer 1 wieder wett macht! Und zwar Trick Nummer 2 (für die faulen unter uns): Benutzt ZWEI Wassergläser! Im ersten Wasserglas wäscht du deinen "schmutzigen" Pinsel aus und gehst ERST DANN in das zweite Wasserglas. Das zweite Wasserglas ist somit nur dazu da, sauberes Wasser aufzunehmen und bleibt auch während der ganzen Malsession klar :) Ihr müsst nur aufpassen, beide Gläser nicht versehentlich zu vertauschen!

  2. Legt euch ein Küchenpapier oder einen alten Handtuch-Fetzen zur Hand, in welchem ihr euren Pinsel vorher KURZ abtupft, bevor ihr aufs Papier geht. Mit dieser Taktik vermeidet ihr, zu viel Wasser aufs Bild zu bringen habt durchs Abtupfen eigentlich immer genau die richtige Menge auf dem Pinsel! Probiert es einfach mal aus :) P.S. Ihr könnt euren Lappen natürlich auch verwenden, wenn auf dem Papier eine unschöne Pfütze entstanden ist. Einfach den Lappen vorsichtig ans Papier halten und schon saugt er das überschüssige Wasser von eurem Bild weg! :)

  3. In Schichten malen! Das besondere unserer Aquarellfarben ist die Zartheit und Transparenz. Und diese wollen und sollten wir uns zu Nutze machen! Am besten gelingt dies, wenn wir in mehreren transparenten Schichten unsere Farben aufs Papier bringen. Nur auf diese Weise erhalten wir intensive Farben und eine ganz besondere Tiefenwirkung, wie sie mit keinem anderen Medium machbar ist. Schichtet ihr zum Beispiel erst ein Gelb und darüber im nächsten Schritt ein zartes Blau, erhaltet ihr ein ganz besonderes und intensives Grün. Durch Schichten könnt ihr am Schluss beispielsweise auch besonders gut Schatten in euer Bild hinzufügen! Euer Bild wirkt zu kühl? Kein Problem, malt mit einer ganz zarten warmen Farbschicht (z.B. warmes Orange) übers gesamte Bild und schon habt ihr die komplette Atmosphäre verändert!

  4. Da die Farben transparent sind, könnt ihr auf dunkle Stellen keine hellen Bereiche darüber malen. Das bedeutet, wir malen von hell nach dunkel. Die weiße Stelle eures Aquarellbildes ist also immer das weiß des Papiers, um welches wir drumherum gemalt haben und nun durch leuchtet! Das bedeutet, wir fangen mit hellen Schichten Farbe an (weiße Bereiche lassen wir ganz aus) und schichten mit jeder neuen Schritt dunklere Farbe darüber. Dadurch arbeiten wir automatisch in Schichten und beachten die Regel "hell nach dunkel".

  5. Bevor ihr eure nächste Schicht malt, wartet IMMER bis die vorherige Schicht KOMPLETT DURCHGETROCKNET ist. Wenn ihr ungeduldig seid, könnt ihr auch einen Föhn auf niedrigster Stufe zur Hilfe nehmen. Wenn ihr zu früh mit der nächsten Schicht beginnt, kann es sein, dass ihr Wasserränder in eure vorherige Schicht bringt.

  6. Wenn es euch doch mal passiert, nicht so schlimm. Denn in manchen Bereichen eures Bildes können solche "Unfälle" erst das gewisse etwas eures Kunstwerks ausmachen!! Versucht zu analysieren, ob dieses Missgeschick eurem Bild nicht vielleicht sogar einen Gefallen tut, bevor ihr es sofort panisch versucht zu korrigieren! Diese Aquarelleffekte zeigen doch erst so richtig, dass es sich hier um Aquarell handelt! :) Ich zum Beispiel führe diese "Unfälle" oft auch ganz gewollt herbei!

  7. Last but not Least: Sucht euch eine begrenzte Farbpalette aus, bevor ihr mit eurem Bild startet und versucht, aus dieser reduzierten Farbwahl eure benötigten Farben selbst her zu mischen! Das Ergebnis wirkt vieeeeel harmonischer und interessanter, als die Verwendung vieler verschiedener vorgemixter, bunter Fertigfarben! Vertraut mir! :)

Das wars mit meinen 7 DO's und wir sehen uns im nächsten Blogbeitrag, wenn ich euch von meinen wichtigsten DONT's berichte :)


Eure Nadine ❤️



P.S. Folge mir gerne auf Instagram, um meinen Weg als Künstlerin, sowie viele spannende Tipps & Tricks live mitzuverfolgen: https://www.instagram.com/bovka.painting/ 

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen